29.04.2016

Spezialistenforum

Vitalität von Bäumen nach Roloff

In der Baumkontrollrichtlinie ist sie nicht unbedingt gefordert, aber die Vitalität ist ein wichtiger Parameter, um den Baum vollständig zu beurteilen. Roloff hat nach meiner Einschätzung eine sehr gute Methode entwickelt, die beginnend mit der Vitalitätsstufe 0 (Explorationsphase) über VS 1 (Degenerationsphase), VS 2 (Stagnationsphase) bis zur VS 3 (Resignationsphase) die Vitalität von Bäumen beschreibt. Ich empfehle die Literatur BAUMKRONEN [1], mit deren Hilfe die Vitalität recht sicher, einfach und gattungsspezifisch festgelegt werden kann.
Im Katasterprogramm treeSPOT ist es vorgesehen, bei der Kontrolle eine Aussage zur Vitalität abzugeben. In der Praxis zeigt sich m.E., dass diese Angabe von VS 0 bis VS 3 ausreichend ist, eine vorzeitige Alterung etc. zu dokumentieren.
Die Besonderheiten von Stadtbäumen und leider auch baumpflegerische Fehler wie Kappungen führten nun dazu, dass Roloff diese Vitalitätsstufen neu hinterfragt hat [2]. Die danach eingefügten Zwischenschritte überzeugten mich ebenso, wie die Zusatzstufen. So kann die Exploration nach einer Kappung keinesfalls mit VS 0 beschrieben werden und die VS K soll für diese Bäume stehen. Ebenso schließt die VS S bis 5 Jahre nach größeren Schnittmaßnahmen eine Lücke. Bei der Baumkontrolle mit treeSPOT wird bei derartigen Bäumen die Vitalität (VS K und VS S) schlicht weggelassen. In gutachterlichen Stellungnahmen, Gutachten und anderen eingehenden Baumbewertungen nutze ich beide Vorschläge konsequent und kann beste Erfahrungen verzeichnen.

Die vom Baumalter losgelöste Betrachtung der Vitalität ist natürlich wenig zielführend, so dass jeder Baumkontrolleur und Baumgutachter die daraus zu schlussfolgernde Zukunftsaussicht eigenständig stellen musste. Auf den Augsburger Baumpflegetagen 2016 veröffentlicht Roloff nun ein Gesamtkonzept, welches einesteils geradlinige, nachvollziehbare Diagnosen ermöglicht und trotzdem ausreichend Spielraum für den Baumkontrolleur / Baumgutachter bereithält.
Ich möchte den treeSPOT – Nutzern und anderen Baum-Kontrolleuren empfehlen, sich mit diesen Vitalitäts - Interpretationen [3] auseinanderzusetzen und mir Einschätzungen und Erfahrungswerte mitzuteilen. Anhand dieser Rückmeldungen will ich prüfen, in wie weit treeSPOT diese neuen Ideen umsetzen soll, oder ob der zusätzliche Aufwand aus Sicht der Baukontrolleure impraktikabel ist.


Danke für Ihre Meinung an info[at]nzjklrdxsfake.dearborist-NRW.de Stichwort Vitalität

Heiner Löchteken



Verweise


[1]
A. Roloff, Baumkronen: Verständnis und praktische Bedeutung eines komplexen Naturphänomens, Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer GmbH&Co, 2001, p. 164.
[2]
A. Roloff, „Jahrbuch der Baumpflege,“ in Vitalitätsbeurteilung von Stadtbäumen anhand der Kronenstruktur - Aktuelle Erfahrungen und Konsequenzen, Braunschweig, 2015.
[3]
A. Roloff, „Jahrbuch der Baumpflege,“ in Wann ist ein Baum ein Baum? Wie verläuft der Alterungsprozess und was sind die Folgen für die Vitalitäts-Interprätation?, Braunschweig, 2016.


Aktuell

30.06.2018

BAUMPFLEGE UND BAUMMANAGEMENT

Was Kommunen mit Blick auf die Erhaltung ihres Baumbestandes und die Vermeidung von Haftungsrisiken der Verkehrssicherungspflicht beachten sollten...[more]


29.05.2018

Die richtige Schnittführung

Auf die Schnittführung ist bei der Baumpflege besonders zu achten, wenn lebende Äste entfernt werden. Die ZTV-Baumpflege (Regelwerksausschuss „ZTV-Baumpflege“, 2006) sollte als Pflichtlektüre für den Baumpfleger gelten. Aber auch...[more]


14.03.2018

Deutsche Baumpflegetage 2018

Am 24.-26. April sind die Deutschen Baumpflegetage in Augsburg. Dieses äußerst interessante Pflichtprogramm für engagierte und moderne Baumspezialisten steht bei mir unbedingt auf dem Programm und ich freue mich ebenfalls über...[more]


16.01.2018

Streitfall: Was kann ich tun, wenn Nachbars Baum stört?

...wann kann ich einen Ast selber abschneiden und was sollte ich vorher beachten? [more]


25.10.2017

Ausschreibung einer Baumerfassung

Wie schreibe ich in einer Kommune die Baumkontrollen aus, wenn ich die Anzahl der Bäume nicht kenne? Am besten noch gar nicht! Ein Beispiel macht zurzeit auf der Onlineplattform YouTube die Runde...[more]


31.07.2017

treeSPOT V.2.0 und die neue ZTV-Baumpflege

Die neue ZTV-Baumpflege wird vor allem die Ausschreibung verändern. Da dies in treeSPOT V.2.0 vollständig und praxisnah umgesetzt worden ist, sollte die Version erst mit dem Erscheinen der ZTV-Baumpflege 2017 veröffentlicht...[more]


30.06.2017

Verkehrsicherheitsgutachten oder Regelkontrolle?

Benötigt ein Baumeigentümer stets ein Verkehrssicherheitsgutachten oder erfüllt eine Regelkontrolle nach FLL-Baumkontrollrichtlinie bereits alle Erfordernisse im Sinne der Verkehrssicherungspflicht...[more]


Displaying results 8 to 14 out of 27