Baum des Jahres 2018 – die Ess-Kastanie

Ich war etwas verwundert, dass die Ess-Kastanie (Castanea sativa Mill.) tatsächlich noch nicht zum Baum des Jahres gewählt worden ist. Lange überfällig, wie mir scheint, hat es der bis zu 30 m hoch und gerne 500 Jahre alt werdende Baum in diesem Jahr in diese Ruhmeshalle geschafft. Mehr zu diesem Baum erfahren sie hier...

Die gleichsam verwendete Bezeichnung Edel-Kastanie zeugt von einem jahrhundertealten Missverständnis, dass dieser Baum irgendetwas mit der Rosskastanie zu tun haben könnte. Nur die Früchte ähneln sich, ansonsten ist die Essbare Kastanie als Buchengewächs (Fagaceae) auf den ersten Blick selbst für Laien von der Rosskastanie zu unterscheiden.

Im Münsterland findet man die Marone – ein weiteres Synonym – vielfach in Landschaftshecken und an Waldrändern. Gleich mehrere Ess-Kastanien begegnete ich früher auf meinem Schulweg und wurde im Herbst manchmal unsanft daran erinnert, meine Ernte im Wald einzusammeln. 

Baum des Jahres

...Link für die kleinen und großen Baumfreunde!

Baum des Jahres 2018: Die Ess-Kastanie

 

... die offiziellen Seiten der Baum des Jahres - Dr. Silvius Wodarz Stiftung

Arborix

 

Baum des Jahres 2015: der Feldahorn

Baum des Jahres 2016: Die Winterlinde

Baum des Jahres 2017: die Fichte